issue no. 5

Linked
the magazine

Liebe Leserin, lieber Leser,

unsere Welt ist bunt. Eine Wahrheit, die für jeden von uns etwas anderes bedeutet.

Unsere Branche ist ohne Farbe undenkbar. So zieht sich dieses Thema – wie der sprichwörtliche rote Faden durch LINKED#5: Diese Ausgabe skizziert die Herstellung von Farben durch die Jahrhunderte und zeigt die abenteuerlichsten, mitunter lebensgefährlichen Substanzen und Verfahren auf. Sie berichtet von der umfassenden Entwicklung und hohen Leistungsfähigkeit modernster Druckfarbe und beleuchtet Farbwirkung und ihre wesentliche Bedeutung für Marken.

Lesen Sie das Online Preview

 

 

Farben - zwischen Alchemie und Hightech

Der Aufstieg einer Laus zum edelsten Rot

Es bedarf bis zu rund 50.000 Tote, um ca 100 Gramm rotes Farbpigment zu erhalten. Gemeint sind Schildläuse. Von Südamerika aus eroberte die Koschenillelaus die ganze Welt.

Koschenille bezeichnet ein leuchtendes Scharlachrot und ist eines der rötesten, den die Natur hervorbringt.

Den Artikel lesen

 

 


Duft(e) Verpackung


Würzige Meeresgischt, glimmende Glut, ein Wald nach dem Regen, sonnenwarmes Holz, Leder:
Düfte sind Essenz. Wir können sie nicht sehen, selten beschreiben, nur riechen. In Bruchteilen von Sekunden öffnen sie die Türen zu unseren Emotionen. Mit ihnen kommen Stimmungen, Erinnerungen, Kopfkino. Wir betreten, wenn auch nur vorrübergehend, eine Welt, in der nur die Sinne existieren. Dies spiegelt sich auch in den Wörtern, mit denen wir versuchen Düfte zu beschreiben: erdig, weich, grün, moosig, fruchtig, warm, spritzig, pudrig, pikant oder blumig. Die Liste ist lang, der Phantasie keine Grenze gesetzt.

Nur: Wie lässt sich so etwas Flüchtiges wie Duft einfangen, mischen und gar konservieren?

Den Artikel lesen

 

Markenkonsistenz

Unternehmen pflegen ihre Marken zum Teil mit großem Aufwand und investieren viel Geld in die Markenkommunikation. Kritisch wird es, wenn die Ware in den Handel kommen soll, denn bei der Produktion und dem Druck der Verpackung kann vieles schief gehen. Dabei entscheiden bis zu 75 Prozent der Verbraucher erst vor der Auslage, was sie kaufen. Spätestens dann sollten sie ihre Lieblingsmarken wiedererkennen.

Den Artikel lesen

 


Verpackungen – Schön & klug


Produkthersteller stehen vor einer enormen Herausforderung: Innerhalb weniger Jahre sollen sie Verpackungslösungen radikal ändern. Über die gewohnte Anforderung, Ware vor allem unversehrt, frisch und haltbar zu erhalten, gehen diese Verpackungen hinaus: sie sollen gleichzeitig umweltverträglich sein.

Und Auffallen soll das Ganze auch, als Marke konsistent und wiedererkennbar sein – die Kunden sollen das Produkt schließlich immer und überall begeistert kaufen. Eine Komplexität, von unterschiedlichen Funktionalitäten getrieben.
Kann diese Quadratur des Kreises gelingen?

Den Artikel lesen




 

 

Ihr Linked Abo